Verfügbarkeit an alle Betriebe anfragen:
Ankunft:   Abreise:

Schaffen wir gemeinsam Sicherheit

Schaffen wir gemeinsam Sicherheit
Am 4. Juni 2020 startet die Sommersaison in Gröden mit zahlreichen Initiativen zur Sicherheit
Wir setzen alles daran, unseren Gästen durch die notwendigen Gesundheitsschutzmaßnahmen einen sicheren Urlaubsgenuss in Gröden zu ermöglichen, von Abstandsregelungen bis hin zur Desinfektion von öffentlichen Räumen, sowohl drinnen als auch im Freien.
Zum Glück hilft uns aber auch die Natur mit viel Platz: pro Gästebett stehen gut 7.000m² Natur in Gröden zur Verfügung.

Bisherige Präventivmaßnahmen in Gröden

Maßnahmen, die während Ihres Urlaubs in Gröden geplant sind


Immunitätstests und epidemiologische Untersuchung
In den letzten Wochen wurden zwei Initiativen ergriffen, um weitere Garantien für die Gesundheit aller zu bieten, die national und international auf große Anerkennung stießen. Im April wurde ein, auf die Bevölkerung ausgedehnter, Immunitätstest gegen SARS-CoV-2 durchgeführt, bei dem 962 Personen im Alter zwischen 6 und 88 Jahren getestet wurden und bei dem festgestellt wurde, dass 49\% positiv waren (und somit gegen das Virus immun wären), wie Dr. Simon Kostner, der das Projekt verfolgte, bestätigte. Diese Daten wurden dann von zwei unabhängigen Instituten in Innsbruck unterstützt.
Um die Daten zu bestätigen, wurde eine anonyme Umfrage unter Mitgliedern der Tourismusindustrie durchgeführt. Die Anzahl der Symptome und die Reaktionen von 2.251 Teilnehmern, d.h. 20\% der Bevölkerung, zeigten, dass 48,78\% von ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit mit dem Virus in Kontakt gekommen waren. Aufgrund der statistischen Daten, die die Forschung unterstützen, ist es plausibel zu vermuten, dass in Gröden eine Herdenimmunität zum weiteren Schutz aller Gäste wie auch der Bewohner herrschen könnte.

Desinfektion mit Schneekanone
Auch die Grödner Dörfer haben sich einem ganz besonderen Projekt angeschlossen, welches von der Firma DemacLenko der Leitner Gruppe initiiert wurde. Dank der Hilfe einer speziellen Hochleistungs-Lüfterkanone, die normalerweise für die Schneeproduktion eingesetzt wird, wurde das gesamte Gebiet in Gröden mit 100 Prozent biologisch abbaubarem Desinfektionsmittel desinfiziert.


Covid19 Schnelltest - pas
Viel Leidenschaft und Hingabe
Wir haben in diesen Monaten nicht nur daran gearbeitet, Maßnahmen einzuführen um die Gesundheit der Menschen und der Einheimischen bestmöglich zu schützen, sondern haben auch mit Leidenschaft und Hingabe an den Vorbereitungen für die Sommersaison gearbeitet. Die Wanderwege und Mountainbike-Trails sind bereit, Blumen blühen auf den Balkonen, die Schutzhütten, Hotels, Restaurants, Geschäfte sind bereit, all jene zu begrüßen, die dieses Tal lieben und einen ruhigen Sommer abseits der großen städtischen Zentren verbringen wollen.

Zum allgemeinen Schutz bitten wir Sie immer folgende drei Grundregeln zu befolgen:

Mundschutz tragen
Abstand halten (2 Meter)
Regelmäßiges Händewaschen und Hände desinfizieren
Die gesamte Bevölkerung arbeitet mit großem Engagement daran ein ausgezeichnetes Maß an Gastfreundschaft zu bieten. Der Wunsch eines Neustarts zeigt sich auch in der Kampagne #RestartSuedtirolNOW

Es folgen hier spezielle und teilweise exklusive Maßnahmen in Gröden (auch laut Provinzgesetz und in ständiger Aktualisierung), im Sinne eines entspannenden Sommerurlaubs im Herzen der Dolomiten.

Unterkünfte
Schutzhütten
Aufstiegsanlagen
Restaurants/Pizzerie & Bars & Hütten
Geschäfte
Öffentliche Busse


Schutzmaßnahmen Unterkünfte in Gröden
Allen Mitarbeitern wird täglich das Fieber gemessen.
Es muss ein Sicherheitsabstand von zwei Metern eingehalten werden, außer es handelt sich um Personen, die im selben Haushalt wohnen oder im selben Zimmer untergebracht sind. Bei Unterschreitung der zwei Meter muss Mundschutz getragen werden.
Ausreichend Desinfektionsspender stehen zur Verfügung.
Die 1/10-Regel (10 Quadratmeter pro Person) gilt in Gemeinschaftsflächen, Schwimmbad- und Wellnessbereichen. Davon ausgenommen sind die Speisesäle und Bars.
In der Bar und im Speisesaal dürfen sich nicht mehr Personen aufhalten, als es Sitzplätze gibt.
Zwischen den Tischen gelten die Abstandsregelungen (Am Tisch kann auf das Tragen eines Schutzes der Atemwege verzichtet werden)
Service-Mitarbeiter tragen Mundschutz. Am Buffet ist Mundschutz und Einweghandschuhe Pflicht.
Outdoor-Pools sind geöffnet. Indoor-Pools und Saunen bleiben geschlossen, außer sie verfügen über eine Covid-Protected-Area, wo besondere Sicherheitsmaßnahmen für Mitarbeiter und Gäste gelten.
In der Beautyabteilung tragen die Mitarbeiter und Kunden eine Schutzmaske. Zudem werden die Mitarbeiter einer täglichen Laser-Fiebermessung unterzogen. Auch Kunden wird vor Behandlung die Körpertemperatur gemessen.

Schutzmaßnahmen Schutzhütten in Gröden
In den Schlafsälen wird die Kapazität reduziert.
Es gilt immer der Mindestabstand von 2 Metern.

Schutzmaßnahmen Aufstiegsanlagen in Gröden
In geschlossenen Gondeln werden maximal 2/3 der erlaubten Personenkapazität befördert, außer es handelt sich um Personen eines geschlossenen Haushaltes.
In den Wartebereichen werden die Mindestabstände eingehalten. Zur Verfügung steht Desinfektionsmittel.
Die Kabinen in Gröden werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Schutzmaßnahmen Restaurants/Pizzerie & Bars & Hütten in Gröden
Die Tische werden so gereiht sein, dass ein Abstand zwischen den frontal sitzenden Personen von 1,5 Metern und von 1 Meter in allen anderen Richtungen gewährleistet ist, mit Ausnahme für zusammenlebende Mitglieder desselben Haushalts.
Die Tische werden nach jedem Kundenwechsel desinfiziert.
Servierkräfte tragen Schutzmasken.
Reservierungen sind empfohlen.

Schutzmaßnahmen Geschäfte in Gröden
Der Mindestabstand von ein Meter muss eingehalten werden.
Das Tragen einer Schutzmaske ist in geschlossenen Räumen Pflicht.
Bei Lebensmittelgeschäften ist die Verwendung von Einweghandschuhen für Personal und Kunden vorgeschrieben.
Der Kassenbereich verfügt über eine Schutzvorrichtung.
Bei kleinen Geschäften bis zu 50 Quadratmetern gilt die 1/10-Regel (10 Quadratmeter pro Person).

Schutzmaßnahmen bei den öffentlichen Bussen in Gröden
Reduzierung der Fahrgäste.
Es gilt immer die Pflicht des Tragens einer Schutzmaske.
Nur ausgewiesene Plätze dürfen benutzt werden.
Fahrgäste sollen geordnet ein- und aussteigen.
Die Fahrkarten werden nur an Automaten ausgestellt, nicht an Bord. Gäste die in einem Unterkunftsbetrieb, Mitglied eines Grödner Tourismusvereins, untergebracht sind erhalten kostenlos eine Mobilcard.
Die Busse werden mindestens einmal pro Tag desinfiziert.

Frage gestellt von IS-Admin am 31/05/2020 00:00:23

Antworten: 0
Kennen Sie die Antwort auf diese Frage?
Ihr Name:
Ihre Antwort
 <  zurück zu den FragenVeröffentlichen